< >

VERANSTALTUNGEN in 2013


Ausstellung Feldfarben im Mai 2013

beteiligte Künstler:
Gudrun Venter, Ina Abuschenko-Matwejewa, Gerhard Mantz, Heinz-Bert Dreckmann, Stephan J. Moellers

Es liegt nahe, dass sich der Titel dieser ersten kuratierten Ausstellung - FELDFARBEN - am Ausstellungsort orientiert. Der Blick aus dem Fenster der Galerie offenbart die brandenburgische Landschaft, weite Felder, monochromen Flächen gleich, die in verschiedenen Jahreszeiten unterschiedlich eingefärbt sind. Im Ausstellungsraum selbst zeigen fünf Künstler Arbeiten, die mit Fläche und Farbe, mit Farbfeldern spielen. Gudrun Venter, die in der Kulturmühle ihr Atelier hat, überträgt den Blick auf die Landschaft auf ihre Leinwände. Die Bildfläche ist offen, das reale Feld wird zum Farbfeld. In den Arbeiten von Ina Abuschenko-Matwejewa spielt Form, Farbe und Bewegung eine ganz besondere Rolle. Glaskästen mit Farbfeldern sowie kleine Papierobjekte, die symmetrisch angeordnet und farbig gefasst sind, werden erst durch das Abschreiten vollständig erfahrbar. Farbfelder ganz anderer Art zeigt Gerhard Mantz in seinem Video. Der Betrachter wird in dreidimensionale Räume gezogen, die durch Felder unterschiedlicher Größe, Farbe und Anordnung definiert sind und sich kontinuierlich verändern. Farbige Objekte von Heinz Bert Dreckmann, offenbaren erst auf den zweiten Blick, dass sie aus Alltagsgegenständen geschaffen sind. Stephan J. Moellers weiße und schwarze Arbeiten kontrastieren zu den anderen Kunstwerken. Aus zweidimensionalen Flächen wachsen sie ins Dreidimensionale und zeigen damit Möllers Herkunft als Bildhauer. Daniela Dietsche

Ausstellung Ortsende, September 2013

beteiligte Künstler:
Nicolas Freitag, Beret Hamann, Ingo Kuzia, Katrin von Lehmann, Susanne Stühr
Ergebnisse aus dem gleichnamigen Symposion in der Kulturmühle

'Kriegerin'

Filmvorführung mit anschließender Podiumsdiskussion im März 2013
Zur Vorführung des Films "Kriegerin" um eine junge Aussteigerin aus der Neonazi-Szene fanden sich zahlreiche Besucher aus der gesamten Gemeinde und den umliegenden Ortschaften ein. Begrüßt wurden die Gäste, darunter auch Bürgermeister Bodo Oehme und Katrin Düring aus dem Bildungsministerium, von Ursula Nonnemacher und Gudrun Venter. Die anschließende kompetent besetzte Podiumsdiskussion rundete diese wichtige Veranstaltung erfolgreich ab.